Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Pizza
Essen & Trinken Kochen

Cucina Italiana, Pizza zweierlei Käse & Kräutersoße

Habt ihr schon mal eigene Pizza hergestellt oder bestellt ihr sie immer fertig beim Pizzabäcker? Eigentlich ist das Backen von Pizza ja gar nicht schwer. Man stellt einen Hefeteig nach Anweisung her, lässt ihn gehen und rollt den Teig dann passend für eine Form aus. Ich habe hier die Tarteform von Birkmann verwendet, aber natürlich kann man die Pizza auch lose auf einem Backstein oder aufs Backblech legen und backen. Das Besondere bei meiner Pizza ist die Tomatensoße, denn die habe ich selbst hergestellt.

Tomatensoße aus eigener Herstellung

Dafür einfach ca. 1kg Tomaten mit einer kleingeschnittenen Zwiebel, Knoblauch, Salz und Kräutern nach Wahl in Olivenöl leicht anbraten und danach etwa 1 Stunde lang einkochen lassen. Immer wieder etwas Wasser zufügen und umrühren damit die Masse nicht verkocht. Nach ca. 1 Stunde die Masse durch ein Sieb rühren und fertig ist die Tomatensoße für den Belag. Das kann man natürlich am Tag vorher vorbereiten. Die Pizza mit der Tomatensoße bestreichen und wenn es zuviel sein sollte hast du für den nächsten Tag gleich noch eine Soße für Pasta!

Pizza

Tomatensoße

Pizza und Pizzabelag

Die Pizza habe dann noch gekochten Schinken, frische Champignons, und Zwiebelringe belegt. Darauf habe ich eine Kräutermischung verteilt. Das Rezept für den Pizzateig sowie für die Kräutermischung findet ihr in diesem Bericht. Dort habe den Teig übrigens für ein Brot verwendet und ihn geteilt, denn es reicht für beides: für eine Pizza und ein Brot!

www.filines-testblog.com

 

www.filines-testblog.com

 

www.filines-testblog.com

Für den Käse habe ich Grana Padano und Edamer frisch gerieben und als letztes auf die Pizza gestreut. Dann kam die Pizza für ca. 25 Minuten in den Backofen bei 200° Ober/Unterhitze.

www.filines-testblog.com

 

www.filines-testblog.com

Nach dem Backen habe ich noch frischen Rucola auf der Pizza verteilt…Voila! Gebacken habe ich die Pizza übrigens in einer Emaille-Tarteform von Birkmann (erhältlich über Backfreunde.de).

www.filines-testblog.com

 

www.filines-testblog.com

Ich wünsche Euch gutes Gelingen!

13 Kommentare

  1. Das sind ja wieder wunderbare Rezepte von dir und wenn ich nach den Fotos gehe, würde ich mich gern gleich bei dir einladen. Dein Beitragsbild ist ja echt lustig und lockt sofort auf deinen Beitrag 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: