Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Süßer Hefekranz
Backen

Ein Hefezopf zum Kaffee schmeckt immer, nicht nur Ostern!

Mein Weg beim Bäcker führt mich manchmal direkt zu den leckeren süßen Hefekränzen oder Zöpfen, denn die schmecken zum Frühstück und auch Nachmittagskaffee gleichermaßen gut Liebt ihr das auch so? Eigentlich ist so ein Hefekranz ja total easy und leicht zu backen. Man braucht nur ganz wenig Zutaten, nur etwas Geduld und Zeit, denn der Teig braucht seine Ruhezeit zum aufgehen. Ich hab mir heute mal die Zeit genommen und lasse euch gerne teilhaben an meinem süßen Gebäck (natürlich nur in Wort und Bild). Aber wie gesagt: ist schnell gemacht, also nehmt euch das Rezept mit und ran an den Backofen!

Hefekranz

Hefekranz Zubereitung und Zutaten

  • 1 Würfel Hefe (alternativ 2 Pck. Trockenhefe)
  • Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 300ml Milch (lauwarm)
  • 500g Mehl

Die Hefe in die Milch zerbröseln und mit einem Holzlöffel auflösen (Trockenhefe kann direkt mit dem Mehl vermischt werden). Alle anderen Zutaten dazugeben und mit dem Knethaken im Rührgerät verkneten. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 30-45 Minuten ruhen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat. Den Teig erneut kneten um die restliche Luft aus dem Teig zu bekommen. Dann selbst nach Vorstellung formen oder in ein Gärkörbchen geben. Dort darf der Teig dann noch einmal ca. 30 Minuten ruhen.

Hefekranz

Dank der Form (s. Bild) des Gärkörbchens bekommt man eine Kranzform und muss hier gar nicht umständlich formen. Mein Gärkörbchen ist von Birkmann und man kann es zum Beispiel über www.Backfreunde.de bestellen. Ich finde diese Körbchen sehr praktisch und nutze es auch oft und gerne für andere Brotsorten. Ist für Partyzwecke auch super! Ich habe übrigens auf der Frühlingsmesse in Hamburg bereits das neue Gärkörbchen bewundert. Es hat einen herausnehmbaren Stoffeinsatz für die gleichzeitige Nutzung als servierbaren Brotkorb.

Gärkörbchen

Nun kippe ich den Hefekranz einfach auf ein Backblech (vorher mit Backpapier auslegen) und schiebe das Blech in den vorgeheizten Backofen. 200°-20-30 Minuten. Ich stelle oft noch ein Schälchen mit Wasser zum Verdampfen und wer mag kann den Kranz auch vor dem Backen mit etwas Wasser oder Eigelb bepinseln. Das gibt eine schöne glänzende Kruste.

Hefekranz

Nach dem backen auskühlen lassen. Jetzt nur noch aufschneiden, Butter und Marmelade dazu und ich genieße einfach den süßen „Himmel auf Erden“-am liebsten mag ich den Hefekranz noch leicht warm! und natürlich darf eine gute Tasse Kaffee dazu nicht fehlen.

Hefekranz

Hefekranz

Liebe Grüße von Filine

 

2 Kommentare

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: