Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Tarte
Backen

Diese Eierlikörtarte mit Kirschgrütze ist pure Verführung!

Habt ihr schon fleißig gebacken oder sucht ihr noch die Idee für einen schnellen Kuchen? Dann schaut euch unbedingt mein Rezept für die Eierlikörtarte an! Sie ist wirklich ganz einfach und ohne viel Aufwand nachzubacken. Das Rezept für diese Eierlikörtarte habe ich in einer früheren Ausgabe (Heft 2/2016) des Dr. Oetker Gugelhupf (Backmagazin) entdeckt und sie ist unschlagbar lecker! Ausprobiert und für gut befunden möchte ich das Rezept nun gerne mit euch teilen. Ein leckerer Kuchen veredelt jede Kaffeetafel, tut der Seele gut und dieser Kuchen schmeckt auch zu anderen Anlässen prima!

Eierlikörtarte

Eierlikörtarte mit Kirschgrütze-das Rezept

Rührteig 
175 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
Prise Salz
Eine gute Prise Zitronenabrieb
Ein Glas Kirschgrütze
Tarteform mit Hebeboden 24 cm
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten, gleichmäßig in die Tarteform drücken und bei 160 Grad (Heißluft) etwa 15 Minuten backen (Ober/Unterhitze etwa 180 Grad). Den fertigen Tarteboden auskühlen lassen und anschließend die Kirschgrütze einfüllen. Wenn ihr keine fertige Grütze bekommen habt könnt ihr auch einfach ein Glas Sauerkirschen erhitzen, mit einem Päckchen Vanillezucker süßen und mit etwas Stärkemehl (z.Bsp. Mondamin) andicken.
Tarteform

Eierlikör-Mascarpone-Creme

150 g weisse Kuvertüre
250 g Mascarpone
150 ml Eierlikör
400 g Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
etwas Eierlikör und einige gehackte Pistazien zum Verzieren

Kuvertüre zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Mascarpone mit Eierlikör verrühren und die geschmolzene Kuvertüre unterrühren. Die fertige Creme auf die Kirschgrütze geben. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und diese mit einem Spritzbeutel dekorativ auf die Eierlikörcreme spritzen. Etwas Eierlikör darüber träufeln und mit gehackten Pistazien bestreuen. Bis zum Servieren kühl stellen.

Tarte

Tarte

Bald beginnt die Erdbeersaison und Erdbeeren passen auch super auf diese Tarte. Dafür könnt ihr einfach die Mascarponecreme direkt auf dem Boden verteilen, setzt dann Erdbeeren darauf und obenauf die Sahne. Ihr könnt das natürlich nach Belieben kombinieren und es passen ganz sicher auch noch andere Früchte super. Zu Ostern darf selbstverständlich auch der obligatorische Osterzopf nicht fehlen. Ich mache aus dem Teig meist kleine Kränze weil sich die Kinder darüber so freuen.

Das Rezept findet ihr hier: Rezept für Hefezöpfe

Ich wünsche euch gutes Gelingen und genießt das Osterfest!

16 Kommentare

  1. Hallo liebe Silvia,
    zur Taufe unserer Jungs bäckt jeder einen oder ich auch zwei Kuchen. Ich lasse deine Seite gleich einmal offen, damit ich mir morgen alles abspeichern und dann ausprobieren kann. Ich bin ja so ein Wunderkind, bei dem alles haarklein erklärt werden muss. Aber dieser Kuchen springt mich direkt an.
    Und da sind wir schon bei meiner Frage: Wird die Kirschgrütze nicht angedickt? Bei dir sieht sie so schön fest aus und läuft gar nicht. Die Marke der Grütze kenne ich nicht. Vielleicht hast du auch einen anderen Tipp, welche Marke der Kirschgrütze von dir ähnelt.

    Liebe Grüße
    Sabine

    1. Hallo Sabine, die Grütze ist bereits schön fest und die Marke findest du bestimmt beim Rewe oder Edeka. Sonst nehme ich immer Schattenmorellen im Glas und dicke sie mit Speisestärke an.Geht auch prima. Lieben Gruß

Ich bin mir bewusst dass ich mit Absenden des Kommentars dem Datenschutz dieser Seite zustimme

%d Bloggern gefällt das: