Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Focaccia
Backen Essen & Trinken

Jetzt wird´s italienisch – Focaccia a´la Jamie Oliver

Werbung ◊ Eigentlich ist es bei uns ja immer irgendwie italienisch, denn ich liebe das italienische Essen und stehe selbst gerne in der Küche. Dafür komme ich auf bekannte Gerichte zurück und für die Gerichte, die ich nicht so gut kann habe ich meinen Mann zur Hand. Der ist bei uns der Fisch- und Muschelkoch und darin ist er richtig gut! Als großer Fan von Jamie Oliver war ich sehr erfreut über mein neues Kochbuch von Jamie, das ich auf einer Herbstmesse vor kurzem in Hamburg entdeckt hatte: „Jamie kocht ITALIEN“. Und der Name ist Programm! Grandiose Rezepte aus den verschiedensten Regionen Italiens mit traditionellen Einflüssen sowie gesammelte Werke von typischen alten Nonnas (Großmütter). Die gefüllte Focaccia hatte es mir auf Anhieb angetan und die gibt es heute von mir für euch mit Rezept.

Focaccia

Jamie kocht ITALIEN

Ein bisschen neidisch bin ich ja schon. Auf jeder Seite seines neuen Kochbuches spürt man Details von einer unglaublichen Reise. Zusammen mit Gennaro Contaldo begibt sich Jamie Oliver auf eine Tour durch italienische Regionen, die für bestimmte Rezepte bekannt sind. Jede Region hat ihre Spezialität und natürlich lässt sich auch in jedem kleinen Ort eine Nonna finden, die ganz klassisch kocht. Und vielleicht auch das ein oder andere Geheimnis für ihr Gericht parat hat. Ich bin im Buch über viele Gerichte gestoßen, die ich schon immer mal gerne zubereiten wollte. Mein Mann hingegen hat darin viele Rezepte gefunden, die er von früher kannte. So hat jeder schon für sich entschieden, was er auf jeden Fall mal nachkochen wird.

Jamie kocht ITALIEN“ ist im August erschienen und du findest es in jedem guten Buchhandel oder bestellst es online direkt über den Verlag, denn Jamie ist ja einer der beliebtesten Köche der Welt. Ich habe bereits einige seiner Kochbücher zuhause, war aber auf die Küche Italiens aus seiner Sicht sehr gespannt. Das Buch umfasst insgesamt ca. 130 Rezepte und wie immer bei Jamie ist alles prima und leicht zum Nachkochen erklärt. Ich bin mehr als glücklich über das neue tolle Kochbuch!

Gefüllte Focaccia mit dicken Bohnen

Die gefüllte Focaccia ist eines der ersten Rezepte, das mich gereizt hat, denn eine gute Focaccia habe ich bisher nur einmal gegessen beim Onkel meines Mannes, der übrigens auch Koch in Italien ist. Locker, luftig und trotzdem kross soll eine gute Focaccia sein und die Füllung dieser verspricht das gewisse Etwas-es kommen nämlich dicke Bohnen hinein!

Focaccia

Dicke Bohnen haben leider nur kurz Saison -von Mai bis Ende August- daher war es gar nicht so einfach gute Exemplare zu finden und ich musste auf Supermarktware zurückgreifen. Da ist ja sich nichts Schlechtes, nur sind die Bohnen halt von der Qualität nicht mit frischer Marktware zu vergleichen. Ich habe also die doppelte Menge der angegebenen Bohnen gekauft und wir haben ziemlich lange gepult. Besonders fleißig dabei war meine kleine Tochter Isabella und am Ende hatten wir eine Schale mit der benötigten Menge zusammen. Nun aber zum Rezept…

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • Olivenöl
  • 750 g dicke Bohnen in der Schote
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • natives Olivenöl extra
  • 50 g Pecorino oder Parmesan
  • 1 Bio-Zitrone
  • 30 g Semmelbrösel

Zubereitung der Foccacia

Die Hefe in 300 ml lauwarmen Wasser auflösen und kurz ruhen lassen. Das Mehl mit 5 g Meersalz in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde formen. Dann das Hefewasser nach und nach dazu geben und zu einem glatten Teig verkneten. In eine geölte Schüssel legen und 1 Stunde gehen lassen. Wenn das Volumen in etwa verdoppelt ist, kann der Teig weiterverarbeitet werden.

In der Zwischenzeit können die Bohnenkerne ausgelöst werden, die größeren zusätzlich häuten. Die Knoblauchzehen schälen, fein hacken und zu den Bohnen geben. Die Petersilie ebenfalls fein hacken.

Focaccia

Die gehackte Petersilie mit dem Knoblauch und 75 ml nativem Olivenöl zu den Bohnen geben. Dann den Käse und die Zitronenschale fein reiben, den Saft der Zitrone auspressen und ebenfalls dazu geben. Die Mischung wird dann noch mit Salz und Pfeffer gewürzt. Eine ofenfeste Form (30x40cm) ölen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Dann den Teig auf 30×80 cm ausziehen und einen Teil in die Form legen. Der andere Teil bleibt außen liegen und wird später zum Schließen der Focaccia verwendet. Dann die Füllung darauf gießen und dabei etwas Öl zurückbehalten.

Focaccia

Den überhängenden Teig darüberklappen und mit dem Öl beträufeln. Der Teig muss dann mit den Fingern leicht angedrückt werden, dabei können gerne Mulden entstehen. Diese geben der Focaccia ihr typisches Aussehen. Mit einem feuchten Tuch bedeckt sollte die Focaccia nochmals ca. 1 Stunde gehen.

Focaccia

Vor dem Backen mit Meersalz bestreuen und dann 25 min. bei 220°C backen bis sie goldbraun ist.

Focaccia

Focaccia

Schlicht und schön – Jamie´s Aufbewahrungsbehälter

Nicht nur die Rezepte von Jamie Oliver koche ich unheimlich gerne, auch das schlichte Design seiner Produkte finde ich toll. Die Backutensilien mit dem farblich abgesetzten oberen Rand haben es mir angetan und die Aufbewahrungs-Behälter der Storage Serie passen sich in fast jede Küche ein. Neu in der Storage Reihe sind übrigens der Knoblauchtopf mit Deckel und der Aufbewahrungsbehälter.

Focaccia

Schlichte formschöne Keramikbehälter in cremeweiß mit anthrazitfarbenem Rand bringt ein bisschen Nostalgie in die Küche, aber auch moderne Handlichkeit. Meinen Knoblauch bewahre ich zum Beispiel im neuem Knoblauchtopf auf. Er ist mit einigen Luftlöchern versehen, kann ich den Knoblauch darin perfekt lagern. Die Deckel aus Akazienholz besitzen ein luftdichtes Silikonsiegel, um eine längere Haltbarkeit zu gewähren. Schaut euch gerne mal bei Küchenscharf um, denn dort habe ich die Produktserie gefunden! Und ihr werdet sie natürlich auch in dem ein oder anderen Rezeptbeitrag bei mir wiederfinden.

Bis dahin erstmal liebe Grüße, eure Alessia

5 Kommentare

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: