Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Kürbissuppe
Essen & Trinken Kochen

Herbst, Apfelkuchen und Kürbissuppe asiatisch

Eine Kürbissuppe im Herbst ist Kult und auch bei mir hat diese jetzt Hochsaison! Der Herbst ist da, das lässt sich wohl nicht mehr verleugnen und auch diese Jahreszeit hat natürlich seine schönen Seiten. Zum Beispiel hat der Kürbis jetzt Saison und eine leckere Kürbissuppe schmeckt im Herbst am besten! Jedes Jahr ist es das gleiche und man greift natürlich gerne zum aktuellen Saisongemüse auf dem Markt. Ich koche die Kürbissuppe schon gerne mal in neuen Varianten und auch die Kürbis-Sorte kann ja auch mal gewechselt werden. Dieses Mal habe ich von unserem heimischen Markt ein Stück Muskatkürbis mitgebracht, ein Süppchen daraus gekocht und dazu einfach mal Saté-Spieße serviert – Oberlecker kann ich euch sagen!

Kürbissuppe und endlich Herbst mit seinen wunderschönen Farben!

Der Garten bietet jetzt seine ganz eigenen Einblicke, Farben und Dekorationen und da hält man sich auch gerne wieder in der Wohnung auf und wärmt sich bei einem heißen Süppchen die Seele. Wenn sich das Weinlaub färbt und die Blätter sich in den schönsten Farben des Jahres zeigen. Auch die Hortensien zeigen sich nun in einer anderen Farbe und es macht richtig Spaß sich im Garten mal wieder umzuschauen…

Kürbissuppe

Kürbissuppe

Zum Mittag gibt es eine Kürbissuppe passend zur Jahreszeit, diesmal asiatisch angehaucht mit Saté-Spieße. Dafür habe ich auf dem Markt ein stück Muskatkürbis gekauft, dazu einige Möhren, Zwiebeln und frischen Ingwer zum Würzen. Ich finde dass Ingwer besonders gut zu Kürbis passt und füge davon immer ein Stückchen gerieben mit ein. Man kann ihn aber auch im Stück (geschält) mitkochen, denn das Gemüse wird zum Schluß ja püriert.

Kürbissupe

Kürbissuppe asiatisch angehaucht

ca. 1 kg Kürbis in Würfel schneiden
2-3 Möhren in Scheiben schneiden
1 Zwiebel in Würfel schneiden
1 kleine Ingwerkolle in Würfel schneiden

Alle Zutaten in Öl etwas anschwitzen (dürfen ruhig etwas angebräunt werden)

1 Dose Kokosmilch (400 ml) und
1 Glas Gemüsefond (375 ml) hinzugeben und etwa 20-30 Minuten kochen lassen.
Pürieren und mit Salz und Curry abschmecken
Etwas einreduzierten Crema di Balsamico (Sojasoße geht auch) und etwas Milchschaum auf der Suppe verteilen und servieren.

Kürbissuppe

Saté-Spieße

Für die Saté-Spieße habe ich Sesamkörner in einer Pfanne ohne Fett angeröstet und beiseite gestellt.
Hähnchenbrustfilet in dünnen Streifen auf Spieße stecken, mit Curry würzen und leicht salzen und in Fett braten. Anschließend die Spieße in den Sesamkörnern wälzen und mit Teryaki-Soße zur Suppe servieren. Wenn du ein ausgefallenes Rezept für Kürbissuppe suchst, dann schau dir doch mal mein Rezept für die Spicy Kürbissuppe mit Blutwurst-Chips, an, die ist auch oberlecker!

Kürbissuppe

Liebe Grüße von Filine

9 Kommentare

  1. Huhu Filine,
    hm ich kann den Apfelkuchen förmlich schnuppern. Kürbissuppe gibt es bei uns auch sehr oft.
    Sehr schöne Gartenbilder, ich liebe die Farben des Herbstes und mein Vögelchen hat sich zu dir verirrt 😉
    GLG und noch einen schönen Sonntag

  2. Hallo Silvia, wunderbare Fotos, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen und die Deko ist so schön 🙂 In eigener Sache: du müsstest bitte bei meinem Gewinnspiel noch ergänzen, welche Farbe (welches Set in welcher Länge) deine Wahl ist, du hast da leider vergessen, die Zahl anzugeben. Liebe Grüße, Kerstin

  3. Hallo, da ist ja der Herbst bei dir eingezogen! Ich komme momentan nicht dazu. Bin froh wenn ich Abends einen Bericht hinbekomme.
    So einen Pilz im Garten finde ich wunderschön. Deine angehauchte asiatisch Kürbissuppe finde ich köstlich, mal was anders mit Kokosmilch. Tja und dein Kuchen .. leckeerrrr!! Lg Tina-Maria

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: