Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Biodynamische Kosmetik von La Vialla
Beauty & Fashion enthält Werbung

Gut gepflegt in die kalte Jahreszeit mit OliPhenolia der Fattoria La Vialla

Die kalte Jahreszeit kommt in großen Schritten und ich bin ganz erstaunt wie schnell es abends immer dunkel wird. Gerade haben wir noch auf unserer Terrasse die Sonnenstrahlen genossen und den Kindern beim Baden im Pool zugesehen. Nun haben wir den Pool aufgrund der aktuellen Temperaturen abgebaut. Okay, wir waren sowieso die letzten im Freundeskreis, die den Pool noch stehen hatten weil der September noch wärmere Tage hatte. Jetzt hoffe ich auf einen goldenen Oktober ohne Pool:-).

Nichtsdestotrotz müssen wir uns langsam auf die Kälte vorbereiten, denn diese beansprucht uns immer ungemein. Nicht nur, dass einem das Herbstgrau auf die Stimmung schlagen kann, auch die Haut wird sehr beansprucht. Ich habe damit immer sehr viele Probleme und meine Haut verträgt nicht jede Creme. Aus diesem Grund bekommt ihr heute mal einen ganz ungewohnten Bericht über Kosmetik von mir mit einer tollen Pflege-der OliPhenolia von der Fattoria La Vialla.

Der Ort, der einem fast alle Wünsche erfüllt – Fattoria La Vialla

Das trifft es für mich ganz gut – denn die Fattoria La Vialla ist einfach ein Wohlfühl-Ort. Und zwar für alle Sinne. Es ist ein Ort zum Genießen, denn dort gibt es unfassbar gute Produkte in Demeter Qualität, Vino und Spumante in bester Qualität. Ich bestelle regelmäßig dort um mit den Produkten zu kochen, zu schlemmen und zu genießen. Man kann auf der Fattoria eine wundervolle Natur entdecken und nimmt diese auf eine neue Art wahr. Denn hier wird die Liebe zur Natur und den Produkten, die sie uns gibt, richtig zelebriert. Es ist ein Ort zum Wohlfühlen, Runterkommen und zum Träumen. Die Ferienhäuschen auf dem Gelände der Fattoria sind übrigens alles alte restaurierte Bauernhäuser und besitzen alle ihren ganz eigenen Charme.

Hier macht der Urlaub richtig Spaß.  Was es alles zu entdecken gibt könnt ihr in meinen alten Urlaubsberichten hier, hier und hier lesen. Für die Umgebung habe ich natürlich auch ein paar Tipps zusammengestellt. Unser Urlaub ist zwar schon einige Jahre her, aber die Sehnsucht ist groß und wir planen spätestens nächstes Jahr dort wieder eine Woche verbringen zu können.

Urlaub auf La Vialla

Urlaub auf La Vialla

Viele von euch kennen ja mittlerweile auch schon die ausgezeichneten Produkte. Man kommt eben nicht so einfach an dem mehrfach ausgezeichneten Erzeuger des Jahres (Mundus Vini Biofach) vorbei. Und hier komme ich nun auch endlich mal auf das Thema Kosmetik zu sprechen. Natürlich versucht La Vialla das Beste aus allen Rohstoffen zu holen und so haben sie es geschafft bei der Olivenölpressung OliPhenolia zu gewinnen.

Kleine Wunder der Natur – Oliven

La Vialla gewinnt jedes Jahr ein qualitativ hochwertiges und gutes Olivenöl aus eigener Ernte. Dass Olivenöl gesund ist, ist allgemein bekannt. Aber auch vermeintliche Ausschussprodukte der Olivenölpressung haben es in sich. So wusste schon die alte Großmama „Nonna Caterina lo Franco“ um das Geheimnis des bitteren Wassers und genehmigte sich bei der Olivenpressung jeden Tag zwei Schlückchen. Doch erst später wurde herausgefunden, was es mit diesem „Aqua mora“ auf sich hat. Denn in dem Vegetationswasser stecken 20 mal mehr Polyphenole als im Olivenöl – also die wertvollsten Stoffe hochkonzentriert!

Um es kurz und verständlich zu erklären – Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die die Pflanze beschützen und im Grunde Fraß feinde abhalten sollen. Das erklärt auch die positiven Eigenschaften wie falten reduzierend, regenerierend, entzündungshemmend, anti oxidativ und keim reduzierend. Es ist gelungen durch eine moderne und schonende Filtration ohne Zusatz von chemischen Mitteln die Polyphenole herauszufiltern. So entstanden die OliPhenolia Gläschen, die als biodynamisches Nahrungsergänzungsmittel fungieren – einmal bitter, so wie sie ursprünglich sind und einmal mit zugesetztem Traubensaftkonzentrat.

OliPhenolia von Fattoria La Vialla

Es ist gelungen, die Polyphenole in einer Hautcreme zusammenzufassen und somit auch der Haut etwas Gutes zu tun. Wer genaueres über die Zusammensetzungen erfahren möchte, kann gerne hier nachlesen. Denn in chemischen Erklärungen bin ich nicht wirklich gut. 😉

OliPhenolia Biodynamische Kosmetik

Anspruchsvolle Haut braucht viel Pflege 

Seit zwei Jahren hat sich meine Haut sehr verändert. Leider! Denn sobald ich Stress habe, wird die Haut im Gesicht, am Hals, an den Armbeugen und meinen Beinen merklich schnell schlechter und ich bekomme eine Art von Neurodermitis. Ich war bei einigen Ärzten und habe schon von frei verkäuflichen bis hin zu angemischten Cremes einiges ausprobiert. Geholfen hat leider nichts. Es wird teilweise sogar noch schlimmer durch die Verwendung von irgendwelchen Salben. Daher bin ich generell skeptisch gegenüber Neuversuchen. Allerdings weiß ich auch wie qualitativ hochwertig alle sonstigen Produkte von La Vialla sind – daher war ich schon ein wenig gespannt, ob mir die biodynamische Kosmetik helfen würden.

OliPhenolia Gesichtscreme

Intensivserum der OliPenolia Kosmetiklinie

Ich habe die Creme jetzt bewusst über mehrere Wochen täglich verwendet. Wie vermutet wurde es auch bei der ersten Anwendung erst einmal schlechter. Ich denke die Haut reagiert auf die neuen Stoffe die dort einwirken und muss sich erst umstellen. Bei anderen Pflegeprodukten hat es bisher nicht funktioniert, trotzdem habe ich fleißig weiter eingecremt. Vor allem die Gesichtspartien waren mir wichtig, denn die Haut um meine Augen ist in diesen Phasen dann immer sehr gespannt, trocken und gerötet. Man sieht es also auf den ersten Blick. Auch wenn es natürlich unangenehm ist, muss man der Haut Zeit geben sich umzustellen. Ich habe zuerst nur das Intensiv-Serum einzeln verwendet. Nachdem die Haut schon etwas besser war, habe ich die Gesichtscreme auch dazu genommen.

Das Intensiv-Serum ist auf Basis der OliPhenolia sehr ergiebig – zwei/drei Tropfen reichen schon aus, um die komplette Augenpartie einzucremen. Es wird leicht einmassiert und zieht sehr schnell ein. Die Haut fühlt sich danach frischer an und wirkt auch irgendwie feiner. Nach einigen Wochen der Anwendung ist das Hautbild an sich besser und nach der Anwendung in Kombination mit der Gesichtscreme finde ich sogar meine „Stimmungsfalten“ feiner.

OliPhenolia Kosmetik auch für Kids

Nun möchte ich noch kurz auf die Kinderpflege eingehen. Es gibt so viele verschiedene Cremes, worauf jeder Hersteller für sich schwört. Aber oft sind die Zusätze der Duftstoffe schon viel zu intensiv – Kinder brauchen eine viel sanftere Pflege. Auch hier gibt es die biodynamische Alternative.

Wir haben die Olivensalbe Intensivpflege und die reichhaltige Intensiv-Pflegecreme (Körper & Gesicht) für Babys und Kleinkinder zuhause und ich nehme sie sehr gerne für meine Kinder. Von allen dreien haben die Mädels wohl meine empfindliche Haut mitbekommen. Was natürlich sehr schade ist, aber gerade für die trockenen Stellen hilft bei Isabella die Olivensalbe Intensivpflege hervorragend. Die beiden Pflegeprodukte haben bei dermatest jeweils mit „sehr gut“ abgeschnitten und eignen sich für die Anwendung bei Neurodermitis. Die Pflegecreme nimmt Leandra sehr gerne – sie weiß ganz genau, dass es ihre ist und findet ihre ganz eigene „Schönheitspflege“ ganz toll! Ich muss allerdings aufpassen, dass sie es nicht übertreibt – die Creme ist super ergiebig und man benötigt nur sehr wenig davon.

OliPenolia Intensivpflege für Kinder

OliPenolia Olivencreme für Kinder

Gesundheit von innen heraus dank OliPhenolia

Schönheit kommt von innen heraus, sagt man so schön. Das merkt man, wenn man sich guter Ernährung widmet und eben auch die Kraft der Natur auszuschöpfen weiß. Die OliPhenolia kann man als Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen und zusätzlich seiner Haut mit der OliPhenolia Pflegeserie etwas Gutes tun. Natürlich ist die Creme allein schon im übertragenen Sinne „Gold wert“ – jedenfalls, wenn man so strapazierte Haut hat wie ich. Ich bin froh sie für mich entdeckt zu haben.

OliPhenolia Gesichtscreme

Liebe Grüße, Alessia

3 Kommentare

Ich bin mir bewusst dass ich mit Absenden des Kommentars dem Datenschutz dieser Seite zustimme

%d Bloggern gefällt das: