Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Tüftelmäuse
Kinder Reisen

Ausflug ins Phaeno – die Tüftelmäuse sind zu Besuch

Werbung ◊ Das Wetter spielt mal wieder nicht mit und du überlegst was du mit deinen Kindern machen kannst? Warum nicht mal einen Ausflug nach Wolfsburg ins Phaeno! Das Phaeno gehört zu einem unserer liebsten Ausflugsziele und deshalb waren wir gespannt auf die neue Tüftelmäuse Ausstellung. Außerdem erwartet einen immer eine wahre Abenteuerlandschaft in der es Wissenschaft zum anfassen und entdecken gibt! Wir zeigen euch gerne warum unsere Kids es dort lieben!

Das Phaeno

Das Phaeno ist eine beeindruckende Einrichtung – allein der Raum, den man betritt lässt einen Staunen. Dann lässt man den Blick schweifen und überall sind interessante Experimente, Spielstationen und Phänomene aufgebaut. Teils wahllos in den Raum gestellt, in einem „Krater“ oder auf einer Empore anzufinden, ist es dennoch alles beabsichtigt. Denn die komplette Ausstellungsebene ist so abgebildet, wie auch unser Wissen strukturiert ist. Man schlendert durch den Raum ohne vorbestimmte Wege und entdeckt so Dinge, nach denen man nicht gesucht hat und die einem interessant erscheinen. Die überraschenden Momente wecken den Entdeckergeist und das funktioniert bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen.

Phaeno

Im Phaeno erwarten einen über 350 spannende Exponate aus Naturwissenschaften und Technik, die dazu einladen der Neugier freien Lauf zu lassen. Was wenige wissen – rund 10 % davon sind Kunstwerke, die überwiegend für das Phaeno entworfen wurden und sich zwischen Kunst und Wissenschaft bewegen. Sie sind in unterschiedlichen Bereichen verteilt und sind entweder Teil der Experimente oder einfach zum anschauen wie zum Beispiel der „Little Yellow Chair oder der Feuertornado.

Phaeno

Auch heute schlendern wir so von einem zum nächsten Experiment, testen aus und entdecken viel Neues bevor wir zu unserem eigentlichen Ziel – der Tüftelmäuse Ausstellung kommen. Ist aber auch echt schwer die Kinder dann zurück zuhalten..;)

Die Tüftelmäuse zu Besuch im Phaeno

Die Tüftelmäuse gestalten ein Mitmach-Mäuse-Abenteuer und bieten eine wunderbare Ausstellung – besonders für die Kleinen! In ihrem kleinen Reich haben sie sich Räume mit faszinierende Maschinen, funktionellen Erfindungen und kreativen Ruhebereichen geschaffen. Natürlich funktioniert nichts einfach so – die Kinder sind dazu aufgefordert, die Maschinen zu bedienen und herauszufinden wozu sie da sind. Sie können an Bastelstationen etwas basteln und dann schauen was man damit machen kann oder einfach an den vorbereiteten Stationen spielen.

Phaeno

Überall sind sie zu finden, diese kleinen Tüftelmäuse…Eine kleine Maus möchte schlafen und mit Hilfe der Streichelmaschine und dem verbundenen Schaukelstuhl wird sie in den Schlaf gestreichelt. Wer das Gokart fährt, startet einen Mäusefilm. Und auch eine Mäusedisko gibt es!

Phaeno

Phaeno

Damit die Kugelbahn bedient werden kann, müssen Töpfe verteilt werden. Das funktioniert sehr gut in Teamarbeit. Da zeigt sich doch wieder der Zusammenhalt unserer drei. Bella startet die Kugeln, Sandro verteilt die Töpfe und die Kleinste passt auf, das alle Kugeln ihren Weg in den Topf finden.;)

Phaeno

Aber auch die Windradmaschine hat es unseren Kids angetan. Zusammen mit Papa haben sie versucht herauszufinden, wie die Windräder positioniert werden müssen, damit sie sich drehen. Und direkt im Anschluss haben sie dann selbst eines gebastelt. Das haben sie natürlich auch ganz stolz mit nach Hause genommen.

Phaeno

Phaeno

Die Tüftelmäuse sind schön für Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren und sie können sich hier stundenlang beschäftigen. Es gibt so tolle Experimente, die sie selbst entdecken und ausprobieren können!

Der Tüftelmarathon und unsere eigenen Flipper

An unserem Besuchstag fand übrigens auch der Tüftelmarathon statt! Das waren viele kleine Stationen, an denen zusätzlich fleißig gebaut und getüftelt werden konnte. Von freien Erfindungen, zu Rennstrecken für die kleinen Ozobots bis hin zu Raketen aus Alltagsgegenständen(für die Tüftelmäuse) konnte man so einiges bauen. Die Ozobots haben es meinen beiden besonders angetan. Die kleinen Roboter fahren auf den schwarzen Linien entlang, die man selbst entwirft. Mit Hilfe von Farbpunkten kann dann auch festgelegt werden, welche Manöver gefahren werden soll.

Phaeno

Die Raketen der anderen Kinder haben wir natürlich auch bewundert. Schon toll, was da alles zusammen kommt, wenn so viele Ideen ausgelebt werden können!

Phaeno

Da wir aber noch unbedingt unsere eigenen Flipper bauen wollten, haben wir dann die Technikwerkstatt aufgesucht. Aus Holzplatten, Holzstücken, Korken und vielen einfachen (aber schlauen) Materialien haben wir dann zwei Flipper gebaut.

Phaeno

Die Starter konnten aus Eisstielen oder Wäscheklammern zusammengebastelt werden. Hindernisse haben wir aus Korken, Kronkorken oder Gummibändern gebaut. Natürlich noch alles hübsch verziert mit Stiften, Bildern und Mosaiksteinchen. Die Flipperkugeln sind übrigens hübsche kleine Murmeln! Ihr glaubt gar nicht wie stolz die beiden auf die eigenen Flipper waren – auch wenn wir noch nicht ganz fertig waren.

Phaeno

Das Phaeno als Entdeckungsort für Kinder

Das Phaeno ist einfach ein wunderbarer Ort für Kids. Besonders Sandro ist immer hin und weg. Er möchte ja später einmal Erfinder werden – jedenfalls sagt er das momentan so ungefär zehn mal am Tag. Dafür hat er viele Ideen. Er erfindet quasi täglich gedanklich etwas, zeichnet es dann auf und legt es in sein Erfinderbuch. Er probiert auch schon viel aus, aber hat meist noch nicht die richtigen Materialien zusammen oder weiß etwas nicht umzusetzen. Für ihn ist ein Besuch im Phaeno immer ganz besonders! Er ist so begeistert, möchte verstehen wie etwas funktioniert, bleibt mit wahnsinniger Ausdauer an den Experimenten und versucht alles nachzuvollziehen. Er saugt das alles in sich auf und kommt geladen mit neuen Ideen nach Hause. Umsetzen werden wir sie dann aber erst morgen – so ein Tag ist schließlich anstrengend.

Phaeno

Die Ausstellung der Tüftelmäuse ist übrigens eine Leihgabe des Grazer Kindermuseums FRida&freD und noch bis zum 02. Juni zu Gast im Phaeno! Man kann dort auch sehr schön Kindergeburtstag feiern – auch die Tüftelmäuse gibt es als Geburtstagsprogramm.

Liebe Grüße, Alessia

6 Kommentare

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: