Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Babybody
Baby Kinder PR Samples

Babybodys nachhaltig kaufen & worauf man beim Kauf achten sollte!

Werbung ◊ So langsam geht es in die Endphase meiner Baby-Vorbereitungen. Aber ich bin auch immer noch auf der Suche nach Erleichterungen beim Einkauf von Babysachen, es fehlten noch einige Babybodys und ein paar andere Kleinigkeiten. Das Bettchen ist bereits da, über die Wickelecke habe ich auch schon berichtet und eigentlich will man auch nicht alles selbst kaufen. Inzwischen habe ich auch genug Erfahrung und weiß wie chaotisch ein Shoppingtag mit Kindern sein kann. Deshalb habe ich nun mal ein Babybody-Abo abgeschlossen!

Schließlich habe ich bald nicht mehr nur zwei Kleinkinder, sondern die geballte Ladung Chaos, wenn das dritte Kind da ist. Und mit einem Baby an Board wird es sicher nicht einfacher beim Einkaufsbummel werden. Okay, okay… vielleicht übertreibe ich etwas und es wird gar nicht so chaotisch, aber dennoch sind alle Arten der Erleichterung im Alltag super! Wie zum Beispiel das Babybody Abo bei Tom & Jenny, wo es wolkig-weiche Babybodys gibt! Viel wichtiger aber ist mir die Nachhaltigkeit und Qualität, die Tom & Jenny bieten und darüber erfahrt ihr heute mehr.

Babybodys

Babybodys und Shopping in den ersten Wochen mit Baby

Warum ich auf der Suche nach ein paar kleinen Dingen bin, die mir die erste Zeit vereinfachen sollen? Bei meinen ersten Kindern muss ich ganz klar sagen, bin ich in der ersten Zeit ungern zum Shoppen gegangen. Einfach, weil alles so neu und ungewohnt war, weil man jedes Mal schon von vornherein eine riesige Tasche mit Baby-Utensilien packen musste und ich habe generell irgendetwas immer vergessen! Da ich inzwischen mehr Erfahrung habe wird es mir dieses Mal vielleicht leichter fallen, dennoch möchte ich nicht ständig los müssen, weil irgendeine Kleinigkeit fehlt.

Bei den Kleidungsstücken hatte ich schon einiges weggegeben, unter anderem auch die ganzen Babybodys. Und Babybodys zählen zu den wichtigsten Kleidungsstücken fürs Baby in den ersten Jahren. Die Kleinen wachsen gerade in der ersten Zeit so schnell, das man beim Kauf dieser kaum nachkommt. Deshalb finde ich das Babybody Abo bei Tom & Jenny sehr interessant und habe es mir mal näher angeschaut. Was bietet das Abo und lohnt es sich überhaupt?

Babybody

Qualitätsunterschiede bei Babybodys und warum ein ABO

Ich habe ja mit meinen ersten beiden Kindern bereits einige Erfahrungen gemacht. So kann ich auch ganz klar ein paar Punkte aufzählen, die mich bei Babybodys- und Kleidung unzufrieden gemacht haben. Man findet in den Geschäften schon ein gutes Angebot und auch in vielen Ausführungen. Auch auf Qualität und Nachhaltigkeit wird bereits Wert gelegt. Schade dabei ist, dass die Hersteller wohl oft die Passform und den Sitz über der Windel nicht mit einkalkulieren. Und eine falsche Passform führt zu einem zu engen Sitz im Po-Bereich. Bei einem Neugeborenem ist es außerdem nicht vorteilhaft, den Body über den Kopf ziehen zu müssen. Besser sind hier Wickelbodys mit seitlichen Druckknöpfen, wo der Body ganz geöffnet werden kann- wie es bei dem Babybody von Tom & Jenny möglich ist.

Babybody

Oder kennt ihr diese leichte Verzweiflung, die man bekommt, wenn man zwei Kleidungsstücke derselben Größe kaufen will und merkt, dass die Teile trotz der gleichen Größenauszeichnung völlig unterschiedlich ausfallen?

Was läuft da falsch und weitere Fragen…

Welcher Stoff ist der beste auf Babys Haut? Wie dick darf der Stoff sein, schließlich bekommen Babys ja mehrere Schichten Kleidung angezogen. All das hat mich in der Vergangenheit manchmal verzweifeln lassen und unzufrieden gemacht. Aber man zieht aus der Erfahrung eine Lehre und deshalb habe ich es mal mit diesem Babybody Abo bei Tom & Jenny versucht. Vorab kann ich bereits sagen dass ich absolut überzeugt bin von der Qualität der Bodys, sonst würde ich diese nicht so loben. Als Mama von bald drei Kindern kenne ich die Unterschiede und lege heute viel Wert auf Gutes für mein Kind!

Babybodys von Tom & Jenny – was ist anders?

All diese genannten Punkte haben auch Tom & Jenny dazu gebracht etwas zu verändern. Sie entwickelten einen Body, der ihren Vorstellungen in Bezug auf Qualität, Schnitt und Nachhaltigkeit entsprach. Nicht nur ihren eigenen Vorstellungen, sondern auch derer vieler Eltern und Hebammen, die in diesen Prozess einbezogen wurden. Auch die Produktionsstätte war ihnen wichtig. Es sollte nachhaltig und fair mit besten Rohstoffen produziert werden. Und das ermöglicht Ihnen ihr Produktionspartner in Ägypten. Die Bodys sind aus Bio Baumwolle gefertigt und sobald man den ersten Body in der Hand gehalten hat spürt man den Unterschied.

Babybody

Kuschelweich, weiß und praktisch sind die Bodys, die ab Größe 46 bis Größe 98 erhältlich sind. Die kleinsten Größen sind ausschließlich als langärmlige Wickelbody erhältlich und haben einen Kratzschutz an den Ärmeln. Die Kleinen sind ja noch sehr unkoordiniert, daher können sie sich schnell kratzen, was durch das Umschlagen der Ärmel verhindert wird.

Babybody

Auch der Wärmeaustausch funktioniert bei Neugeborenen noch nicht sehr gut. Daher ist es wichtig, dass dieser im Sommer bei der Stoffqualität gesichert ist. Besonders gut gefällt mir auch, dass bei Tom & Jenny auf überflüssige, kratzende Schilder verzichtet wurde, anstelle dafür findet man das süße Birnenlogo auf der Außenseite. Die Bodys sind mit Flachnähten vernäht, damit keine Hautirritationen entstehen können und der Beinausschnitt ist abgerundet um den Sitz der Windel zu verbessern.

Bequem dank Babybody Abo mit Größenanpassung & Rabatt für meine Leser!

Schaut euch gerne mal das Abo Angebot bei Tom & Jenny an und wenn du Interesse hast kannst du mit dem Rabattcode 15% bei deiner ersten Bestellung sparen-folge einfach dem Link und gib das Wort „filinebloggt“ beim Bestellvorgang ein!

Babybody

Bei jedem Abo bekommt ihr die Boxen in den aufeinanderfolgenden Größen rechtzeitig zugeschickt. Wächst euer Nachwuchs doch mal schneller, braucht ihr nur kurz Bescheid geben und einen Tag später ist eure Box schon da. Ich bin echt froh, dass ich mich um diesen Einkauf schon mal nicht mehr kümmern muss. Meine erste Box steht schon bereit und die Bodys warten auf ihren Einsatz. Übrigens gibt es noch einen weiteren Pluspunkt bei Tom & Jenny: was macht ihr mit einem gebrauchten Babybody für gewöhnlich? Wahrscheinlich aussortieren, weitergeben oder wegschmeißen, denn zu den Basaren dürfen diese ja auch nicht mehr gegeben werden. Bei Tom & Jenny könnt ihr sie kostenfrei zurückschicken. Sie werden dann gewaschen, sortiert und an die Malteser Flüchtlingshilfe gespendet. Wenn das nicht eine gute Lösung ist!

Liebe Grüße, Alessia

3 Kommentare

  1. Das hört sich wirklich toll an. Ich kann mich noch an meine ersten Vorbereitungen für meine Kinder erinnern. Ich habe auch viel Wert auf Qualität gelegt und das mit dem Abo finde ich eine wirklich gute Lösung.

    Liebe Grüße
    Christine

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: