Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Sonntagskaffee
Backen enthält Werbung PR Samples

Zuckerkuchen & Streuselkuchen mit Pudding zum Sonntagskaffee

Sonntagskaffee ohne Kuchen geht gar nicht bei uns! Wenn es auch in der Woche ohne Kuchen geht, Sonntags ist immer Kaffeezeit bei uns und da gönnen wir uns auch gerne ein Stück Kuchen. Selbstgebacken wird er fast immer und wenn ich selbst keine Zeit finde, hat Alessia meist einen gebacken. So auch am vorigen Wochenende. Da saßen wir schon in der schönen Spätsommer-Sonne mit unserem Kaffee, als Alessia um die Ecke kam…mit einem Tablett voller Kuchen. Zuckerkuchen und Streuselkuchen mit Pudding – mein Gott, wie lecker!

Sonntagskaffee und Kuchen 

Sonntagskaffee

Besser konnte es gar nicht gehen und mein Mann strahlte wie ein Honigkuchenpferd;-). Der Sonntagskaffee war ja bereits fertig und auch damit hatten wir Glück, denn vor kurzem gab meine alte Kaffeemaschine den Geist auf. Es kommt immer irgendwie alles unpassend. Aber meist löst es sich in Wohlgefallen auf, denn wie ihr seht, steht bereits ein neues Schmuckstück in meiner Küche. Es ist diese Morphy Richards Filter-Kaffeemaschine in schickem Rot und ich liebe die Farbe! Meine Küche ist in diesem Farbton abgesetzt und so passt sich die Kaffeemaschine super ein. Von Morphy Richards habe ich bereits ein Küchengerät und bin damit sehr zufrieden. Es ist der Handmixer, allerdings in weiß (muss ja nicht alles in Rot sein;-)) und ich habe ihn bereits in einem vorigen Beitrag (s. hier) vorgestellt.

Sonntagskaffee

Handling der Kaffeemaschine

Das Wasser wird oben eingefüllt indem der Deckel nach oben aufgeklappt wird. Die Wasserstandsanzeige in Form der kleinen roten Kugel zeigt die Tassen-Füllmenge an. Und hier kann ich gleich anmerken, dass die Anzeige hundertprozentig stimmt! Kaffeemenge sollte individuell nach dem gekauften Kaffe abgestimmt werden, denn jede Sorte Kaffee schmeckt anders. Wir haben es ausprobiert und konnten tatsächlich Unterschiede feststellen. So brauche ich bei herzhaften Kaffeesorten weniger Kaffeemehl, was ja ein Vorteil ist. Ein Dauerfilter ist im Lieferumfang auch enthalten.

In der Leiste (s. Bild) sind schmale Knöpfe zum Betätigen wie: Einschalten, Uhrzeit einstellen, Voreinstellung sowie Umstellen auf stärkere Brühung. Mir gefällt diese schmale Leiste außerordentlich gut. Uhr sowie An-Ausstell-Funktion ist nichts Neues, darauf muss ich nicht näher eingehen. Die Voreinstellung kann ich nutzen, indem ich abends bereits Kaffee und Wasser  einfülle und die Uhr auf z. B. Morgens 7 Uhr einstelle. Dann finde ich nach dem Aufstehen bereits Kaffee vor- das ist für vor allem für Berufstätige toll!

Sonntagskaffee

Die Umstellung für stärkeren Brühvorgang nutze ich für Espresso. Hier wird der Kaffee bei gleicher Menge Kaffeepulver stärker. Dies geschieht durch einen schnelleren Wasserdurchlauf. Dafür einfach die gleiche Wassermenge einfüllen wie für den normalen Vorgang, Kaffeepulver ebenfalls gleiche Menge, Knopf betätigen und durchlaufen lassen. Auch hier habe ich vollsten Vertrauen in diese Kaffeemaschine, denn sie funktioniert auch in diesem Bereich tadellos. Für den kleine Espresso nach dem Essen brauche ich also keine separate Maschine. Die Filter- Kaffeemaschine ist übrigens auch in anderen Farben erhältlich.

Sonntagskaffee

Streuselkuchen mit Pudding (Blech) zum Sonntagskaffee

500 g Mehl
100 g Zucker
1 Prise Salz
200 g lauwarme Milch
1 Würfel Hefe oder 2 Pck. Trockenhefe
2 Eier
100 g Butter
2 Pck. Puddingpulver
4 Esslöffel Zucker
750 ml Milch

Viele bereiten bei einem Hefeteig erst den Vorteig zu und geben dann die „flüssigen Zutaten“ hinzu. Ich mache es nicht ganz so umständlich, hatte bisher aber auch Glück, dass mir der Teig immer gelungen ist. Dafür löse ich die Hefe in der lauwarmen Milch auf und lasse sie 5 Minuten stehen. Wenn sich Bläschen bilden, gebe ich die restlichen Zutaten hinzu und knete alles zu einem glatten Teig. Zugedeckt sollte er sich an einem warmen Ort um die Hälfte verdoppeln, dann kann der Teig auf dem Blech ausgerollt werden und eine weitere Stunde gehen.

Wie ihr seht, habe ich die Hälfte als Zuckerkuchen gebacken – dafür habe ich Butterstückchen auf dem Teig verteilt und dann den Zucker dick drüber gestreut.

Sonntagskaffee

Die andere Hälfte ist der leckere Streuselkuchen geworden. Damit die Puddingfüllung nicht zu flüssig ist, sollten zwei Päckchen Puddingpulver mit 750 ml Milch nach Packungsanleitung zubereitet werden. Wenn er etwas abgekühlt ist, kann er auf den Teig gegeben werden.

Für die Streusel benötigt ihr:

300 g Mehl
150 g Zucker
Vanillearoma
200 g Butter
1/2 Tl Zimtpulver
Für die Streusel vermengt ihr alle Zutaten mit der Hand solange bis sich der Teig verbunden hat und sich Streusel ergeben. Dann nicht weiterkneten – sonst habt ihr einen normalen glatten Teig! Die Streusel könnt ihr dann nach Geschmack auf dem Pudding verteilen.
Der Kuchen muss bei 175 °C für ca. 30 Minuten gebacken werden. Kontrolliert lieber regelmäßig, da der Boden sonst zu dunkel wird.

Sonntagskaffee

Ich wünsche gutes Gelingen und genieß deine Kaffeezeit…

4 Kommentare

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: