Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Eiszeit
PR Samples Rezeptbücher

„Eiszeit“ mit Shelley Kaldunski & Erdbeereis- also mir schmeckt´s

Habt ihr Lust auf Eiszeit und momentan direkt auf Erdbeereis? Dann lest unbedingt weiter, denn ihr bekommt eine Buchempfehlung sprich „Rezension“ zu einem fruchtigen Erdbeereis mit Balsamico-Erdbeeren sowie weiteren Eis-Rezepten. Und nicht nur Eisrezepte sind im Buch zu finden-nein, auch jede Menge Tipps und einige Waffel-Rezeptideen werden auch gleich mitgeliefert.

„Eiszeit“ – von Shelly Kaldunski

„Eiszeit“, so der Titel des Buches mit über 50 Rezepten für Eiscreme- ausgefallene und normale Sorten, Frozen Joghurt, Sorbets und Toppings- um nur einiges vorab zu nennen. Auf den ersten Seiten des Buches findet man zunächst einmal einen kleinen Überblick mit Tipps zu Unterschieden von verschiedenen Eissorten. Dann gibt es ein Eis-ABC, Tipps für das richtige Zubehör sowie einige Grundregeln zur Eisherstellung.  Darüberhinaus findet man kleine Hilfen und Ideen zu selbstgemachten Mischungen  wie auch Toppings. Dann geht es auch schon los mit den unterschiedlichen Eissorten von Cremeeis & Softeis über Frozen Yoghurts & Milchsorbets, Sorbets & Granitas bis hin zu Waffeln, Cookies, Saucen & Toppings.

Eiszeit

Das Buch ist sehr vielseitig und es gibt auch Rezepte die nicht unbedingt in die Eismaschine müssen. Darunter Frozen Yoghurt, Sorbets, Stieleis, Eiswaffeln, Topping-Mischungen und Sirupsorten zum Eis. Als kleinen Abschluss findet man noch einige Rezepte zu Eis-Shakes, die schnell und unkompliziert mit den selbsthergestellten Eissorten gezaubert werden können. Und natürlich findet man am Ende des Buches auch ein Register mit Inhaltsverzeichnis um schnell zu den einzelnen Rezepten zu finden. Das Buch ist im Hard-Cover erhältlich und erschienen ist das Buch „Eiszeit“ im März 2017 im Südwest-Verlag. Ich habe meine Ausgabe über das Bloggerportal Randomhouse erhalten.

Wie mir das Rezeptbuch „Eiszeit“ gefällt

Die Rezepte sind klar und leicht verständlich mit Rezeptangaben passend aufgegliedert. Passend dazu sind die fertigen Eisideen mit stilvollen Fotos in Szene gesetzt. Die Bilder verführen direkt zum Nachmachen der Rezeptideen.  Ausgefallene Rezepte wie salziges Karamelleis, Erdnussbutter-Eis mit Gelee oder Walnuss-Bananen-Frozen-Yoghurt machen Lust auf mehr. Mir persönlich gefällt in diesem Buch, dass überwiegend ohne Glukosesirup und mit Eiern gearbeitet wird, was man bei den neueren Rezepten heute fast nicht mehr findet.

Eiszeit

Darüberhinaus sind Rezepte für Frozen Yoghurt, Sorbets, Toppings, Sirupsorten und Waffeln im Buch, die natürlich ohne Eismaschine hergestellt werden können. Ihr findet also eine bunte Mischung und von allem etwas- was das Buch für meine Begriffe noch interessanter macht. Zudem sind insgesamt darunter Rezeptideen, die auch mal ausgefallener sind. Aber auch einfache Rezepte findet ihr darin mit tollen Sorten.

Eiszeit

Allerdings ist die Arbeitsweise mit frischen Eiern manchmal auch etwas aufwendiger, was wiederum aber zu einem sehr leckeren und cremigen Eis führt…was für ein Wortspiel;-). Mir fehlt ein persönliches Wort zur Autorin, was ich auch im „Nachgang“ des Buches nicht finden konnte. Lediglich einige andere Namen werden dort in der Danksagung erwähnt-schade eigentlich. Trotzdem und letztendlich zählen Resultate und natürlich habe ich auch ein Eisrezept aus dem Buch ausprobiert: Erdbeereis mit Balsamico Erdbeeren und das ist wirklich sehr empfehlenswert! Dazu gebe ich euch die Zutaten vom Rezept preis -obwohl ich es eigentlich gar nicht darf- das gesamte Rezept findet ihr im Buch!

Eiszeit

Erdbeereis

375 g Erdbeeren (geputzt und halbiert)
155 g Zucker
2 TL frischer Zitronensaft
250 g Sahne &
250 ml Mischung aus Sahne & Milch
3 Eigelb (Gr. L)
1 Prise Salz

 

Die Zubereitung ist im Großen und Ganzen nicht schwer und das Eis ist megalecker. Bei den Balsamico-Erdbeeren war ich zunächst skeptisch, aber auch diese sind sehr gut und als Ergänzung zum Eis perfekt! Die werden übrigens einfach nur mit etwas dunklem Balsamico-Essig und Zucker in einem Kochtopf erwärmt. Werft ruhig einmal einen Blick in das Buch und vielleicht bekommt ihr auch Lust auf Eis & „Eiszeit“?

Eiszeit

Auch Tina-Maria von Blogzeit39 hat diese Buch zum Zensieren erhalten und ich bin sehr gespannt auf Ihre Kreationen!

Liebe Grüße von Filine

„Eiszeit“ von Shelly Kaldunski
ISBN:978-3-517-09531-8
erhältlich über Randomhouse
Gebundenes Buch & eBook
 Preis: 14,99€

10 Kommentare

    1. Nein und das sollte ich im Bericht noch mal nachtragen. Es sind auch Rezepte für Granite, Frozen Yoghurts, Toppings, Waffeln mit und einiges anderes, die nicht in die Eismaschine müssen. Eigentlich eine Mischung aus allem. Lg

  1. Sieht gut aus,dein selbstgemachtes Eis. Was ist das eigentlich für eine Mischung aus Milch und Sahne, die man da nimmt?
    Kann man dann nicht einfach etwas mehr Sahne nehmen und dann noch Milch dazu?
    Habt noch einen schönen Sonntag Abend!
    Pamela

  2. Und wieder hast du es geschafft! Kaum hab ich den bericht vor die augen bekommen, tropft mir auch schon der Zahn… :o) Aber, leider sind weder Sahne noch Erdbeeren im Haus. Da müssen wir wohl noch ein wenig warten…Dankeschön fürs „Appetit machen“!!!

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: