Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Waschmaschine
Technik & Multimedia Werbung

Einfacher Waschen mit meiner neuen Hoover Waschmaschine

Ich habe heute mal eine Frage an euch: wascht ihr gerne Wäsche? Soll ich euch mal was sagen? Ich hasse Wäsche waschen! Aber ich glaube den meisten geht es da ähnlich wie mir. Und besonders bei der jüngeren Generation -zu der ich mich eigentlich noch zähle- (obwohl- darf ich mich mit Ü30 noch jung nennen?!) habe ich oft das Gefühl, dass irgendetwas beim Wäsche waschen falsch gemacht wird. Liegt es wirklich an mir, an der Waschmaschine oder einfach nur am falschen Waschprogramm? Dazu gebe ich heute mal einen kleinen Einblick in meinen Haushalt und zeige euch, was mir in Zukunft das Leben leichter macht.

Dazu zählt das Waschen von Wäschebergen, denn bei zwei kleinen Kinder stapelt sich die Wäsche oft und alle Mütter von kleinen Kindern werden mir da zustimmen. Dazu kommen Probleme wie: Flecke gehen nicht vollständig raus oder der berühmte Grauschleier liegt auf den Klamotten, womit wir wieder bei der Frage wären- liegt es an mir oder an meiner Waschmaschine? Ich habe mir endlich eine neue Waschmaschine über Amazon bestellt- eine Hoover mit One Touch Funktion, die sogar dank einer App über das Smartphone gesteuert werden kann. Aber dazu später mehr, bleiben wir erst einmal bei den Wäschbergen;-).

Kinder, Katzen und Wäscheberge

Richtig – ich habe zwei kleine Kinder, die gefühlt jedes Teil nur einmal anziehen. Nein, nicht gefühlt…sie ziehen jedes Teil nur einmal an, da die Sachen immer aussehen, als hätte man sie durch das Essen oder die Pfütze im Garten gezogen. Nicht, dass meine Kinder kleine Schmierfinken wären… sie versuchen ordentlich zu essen und waschen sich selbstverständlich immer die Hände. Trotzdem bleibt kleckern nicht aus – das Eis schmilzt schneller als es gegessen werden kann, die Sauce bleibt nicht auf dem Löffel oder der Sand im Sandkasten wird auf den Knien rutschend transportiert. Dann gibt es da noch unsere beiden Katzen Kenny und Kimba. Dass Kimba dazu noch weißes langes Fell hat, macht die Pflege meiner schwarzen Wäsche auch nicht einfacher. Katzenhaare hängen bekanntlich an allem sehr lästig und lassen sich nicht leicht entfernen.

Waschmaschinen die das Leben leichter machen

Zum Glück gibt es Dinge, die einem das Leben leichter machen können. Und Erfindergeister, die tolle Systeme entwickeln. Eine der ersten Waschmaschinen, die ein solches System in sich trägt ist die Hoover HL 1482 D3 Waschmaschine. Die Modelle der Hoover Link Serie haben alle eine One Touch Funktion, mit der man die Maschine auf einfache Art und Weise sogar über das Smartphone bedienen kann. Nachdem die Verbindung mit der Maschine über eine App hergestellt wurde, können Waschprogramme ausgewählt werden und die App hält Informationen zu den jeweiligen Einstellungen des Programms bereit. Sie gibt gleich dazu passende Angaben zur Füllmenge der Trommel (für das jeweilige Programm entsprechend) und wieviel Waschmittel angebracht wäre. Außerdem können Favoriten gespeichert werden und individuelle Programme erstellt werden. Aber zur App und One Touch Funktion später mehr.

Hoover HL 1482 D3 Optik

Kommen wir erst einmal zur Waschmaschine als solche. Die Hoover HL 1482 ist eine der modernsten Hoover  Frontlader-Waschmaschinen mit einem Fassungsvermögen von 8 kg. Mit einer Energieeffizienzklasse A+++ besticht sie in schlicht-eleganten weißen Design. Manuelle Einstellung des Waschprogramms kann über den Drehschalter erfolgen, der über der Einfüll-Tür sitzt. Zur Auswahl stehen neben den Kurzwaschpogrammen mit 14-, 30- und 44 Minuten die Standardprogramme sowie einige Spezialprogramme. Dazu gehören Sportzeug, Baby- und dunkle Wäsche. Ebenso kann eine Hygiene+ und eine Leichtbügel-Option gewählt werden.

Waschmaschine

Neben dem manuellen Drehschalter befindet sich ein Anzeigefeld. Je nach eingestelltem Programm zeigt es die gewählte Gradzahl und Schleuder-Umdrehungen an. Diese können per Touch nachträglich über den Anzeige-Bildschirm noch geändert werden und sind frei wählbar. Weiterhin besitzt die Hoover Waschmaschine eine Mengenautomatik. Das heißt, sie verwendet nur so viel Strom und Wasser wie für die aktuelle Ladung benötigt wird. Was natürlich bei den heutigen Strompreisen super ist. Wie voll die Maschine ist, wird auf dem Anzeige-Bildschirm anhand eines kleinen Maschinen-Symbols angezeigt. Klar, die Waschdauer kann man natürlich auch sehen und dies Minuten-genau. ;). Ansonsten ist die Hoover mit einem Gerätemaß von 85 x 60 x 52 cm in einer normal-großen Ausführung.

Technische Daten der Waschmaschine

Die Hoover HL 1482 D3 besitzt die Energieeffizienzklasse A+++ und eine Schleudereffizienzklasse A mit einer Schleuderleistung von 0-1400 U/Min. In Geräuschleistung heißt das, dass die Maschine eine Geräuschemission beim Waschen von 61 dB hat und beim Schleudervorgang 77 dB. Meine vorherige Waschmaschine war da deutlich lauter. Wir haben das Schlafzimmer direkt über dem Kellerraum, in dem die Waschmaschine steht. Bei der Waschmaschine die ich vorher hatte, konnte ich selbst den Waschgang deutlich durch die Wände hören- bei dieser höre ich höchstens mal den Schleudergang. Übrigens finde ich dass die Wäsche auch deutlich besser geschleudert wird als bei meiner vorherigen Waschmaschine. Daher kann ich beim Trockengang eine Stufe runterstellen und somit Kosten sparen. Dazu hat sie eine Wäsche-schonende Trommel wie man auf dem Bild gut erkennen kann.

Einige Daten wie Top Features und Funktionen in Kurzform zusammengefasst:

  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Schleuderleistung 0-1400 U/Min
  • Füllmenge 1-8 kg
  • NFC-Technologie
  • Aquastop
  • Deutsche Klartextbedienblende
  • Hoover Link Ästhetik
  • Weiße Tür
  • Gerätemaße: 85H x 60B x 52 cm T
  • Schleudereffizienzklasse A
  • Jährlicher Energie-/Wasserverbrauch: 196kWh/9850Liter
  • Großes Digitaldisplay mit Startzeitvorwahl (1-24Std.) u. minutengenaue Restlaufanzeige

Programme und Zusatzfunktionen 

  • 3 Kurzwaschprogramme 14/30 und 44 Minuten
  • Spezialprogramme für Sport-, Baby- und dunkle Wäsche & ActivEco 20° Programm
  • Hygiene+ sowie Leichtbügeln-Option

Technische Daten

  • Geräuschemission Waschen 61 dB(A) re 1pW
  • Geräuschemission Schleudern 77dB(A) re 1pW
  • Waschtemperatur und Schleuderdrehzahl frei wählbar
  • Mengenautomatik (Fuzzy Logic)

Eine für mich sehr gute Funktion ist der Aquastop und natürlich die NFC Technologie. Die NFC Technologie ermöglicht das Steuern der Waschmaschine über das Smartphone, kommen wir also zur App.

Steuerung der Waschmaschine über eine App

Die Installation der Wizard App für die Waschmaschine ist wirklich easy. Nach der Installation stellt man den Regler der Waschmaschine auf One Touch und hält das Telefon an das One Touch Symbol – die App verbindet sich automatisch mit ihr. Danach kommt man in das Menü. Hier kann zwischen drei verschiedenen Bereichen gewählt werden. Im Menüpunkt Berichte und Statistik werden alle Aktivitäten der Waschmaschine angezeigt. Man bekommt einen Überblick über häufig verwendete Waschprogramme angezeigt sowie die Effizienz der gewählten Programme und kann dank der gezeigten Statistiken sein Waschverhalten verbessern.

Im Bereich Programme sind alle Programme der Hoover HL 1482 D3 wiederzufinden. Über diesen Bereich der App kann man die Waschmaschine einstellen und Programme starten. Die gewünschten Startzeiten können hier programmiert werden und die Wäsche ist genau zum gewünschten Zeitpunkt fertig. Eine weitere Möglichkeit für individuelle Programme gibt es, die genau nach den eigenen Bedürfnissen einstellbar sind und man kann bereits vorbereitete/vorinstallierte Programme zu seiner eigenen Liste hinzuzufügen.

Im Bereich CleverCare kann überprüft werden, ob die Hauptelemente der Waschmaschine problemlos laufen und es können Filter- und Selbstreinigungen zur Durchführung eingestellt werden. Außerdem kann man hier direkt ins Hilfeportal kommen, um online Fragen zu stellen und sich in den Tipps und Tricks umschauen.

Intelligentes Sprachsteuerungssystem

Bevor ich es vergesse – falls man sich mal nicht sicher ist, welches Waschprogramm das Optimale ist, kann man die Waschmaschine über den Sprachtrainer einstellen. Durch Ansage des Stoffes, der Farbe und des Verschmutzungsgrades wird einem dann per Ansage geholfen.

Einfacher waschen mit der Hoover HL 1482 D3 – Mein Fazit

Natürlich kann man sagen, dass so eine App eine Spielerei ist. Vor allem, da man für das eigentliche Bedienen der Waschmaschine auch bei dem Logo stehen muss. Ich persönlich finde es aber sehr gut. Oft bin ich unsicher, ob mein gewähltes Programm wirklich das Richtige ist. Jetzt kann ich mir bei der Wahl des Programms helfen lassen und bekomme über die Statistiken einen Überblick ob mein Waschverhalten auch wirklich gut ist und was ich verbessern kann. Zudem kann man bereits in der Wohnung alles wichtige einstellen und dann eben nur noch das nötigste an der Waschmaschine einstellen. Die App merkt sich wie man wäscht und reagiert schon von allein. Außerdem bin ich mit dem Waschergebnis sehr zufrieden. Meine Wäsche wird schön sauber und auch trockener als zuvor. Bei meinem Pensum an Wäsche, welches ich täglich (!) zu bewältigen habe, kann ich sagen, dass die Waschmaschine ein echter Gewinn ist. Die Lautstärke beim Wasch- und Schleudergang hatte ich bereits weiter oben erwähnt. Diese ist im Gegensatz zu meiner vorigen Waschmaschine deutlich leiser, was mir natürlich sehr gefällt.

Waschmaschine
Bildrechte Hoover

Ich wasche nun bereits seit ca. 4 Wochen mit der neuen Maschine. Die Zuverlässigkeit bei der Einstellung über die App ist bisher gut und ich komme gut damit zurecht, obwohl es anfangs sehr gewöhnungsbedürftig war. Der Mensch ist halt ein Gewöhnung-Tier, aber auch lernfähig und die junge Generation sowieso (Wozu ich mich ja noch zähle;-)). Ich neige tatsächlich aber oft noch zum normalen Handling über den Drehschalter und sehe auch nicht unbedingt den Sinn darin, ein Smartphone vor eine Waschmaschine zu halten. Denn anders funktioniert es mit der App nicht, obwohl die Einstellungen alle vorab vorgenommen werden können.

Aber letztendlich muss ich ja die Wäsche in die Maschine füllen und bei der Gelegenheit kann ich auch gleich den Touch-Schalter selbst betätigen. Wogegen sich mein Mann gerade zum „Wäsche-Fan“ entwickelt- er findet das Handling mit der App super und plötzlich findet er auch Wäsche waschen toll!!! Also die perfekte Waschmaschine für den Herren der Schöpfung? Letztendlich sicher eine Spielerei mit der App was aber der Waschmaschine Ansicht keinen Abbruch tut, denn sie leistet gute Arbeit. Dazu kommt das die Zukunft sicher noch mehr an technischen Spielereien bringt zur Vereinfachung im Haushalt und da finde ich das One Touch System schon sehr gut!

Insgesamt ist die Waschmaschine Hoover HL 1482 D3 von der Optik sehr schick und ohne viel Schnickschnack. Auch das Einstellen über die App oder Drehschalter geht easy und man findet sich schnell ein in die Technik. Das Waschergebnis ist perfekt und das Schleuder-Ergebnis auch. Ich kann bisher nichts bemängeln und bei dem Preis-Leistungsverhältnis mit einem aktuellen Preis von 294,00€ (über Amazon) kann ich sie durchaus empfehlen -besonders für den jungen Haushalt- denn da sitzt das Geld ja auch meist noch nicht so locker!

Liebe Grüße,
Alessia

10 Kommentare

  1. Obwohl nur EIN Kind und EIN Hund kenne ich solche Wäscheberge gut genug 🙂 Deshalb läuft unsere Waschmaschine auch fast jeden Tag. Die App wurde sicher von einem Mann entwickelt 😉

    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    Liebe Grüße, Angela

  2. Hallo, ich wasche jeden zweiten Tag. Ich frag mich manchmal, wieviel mal am Tag ziehen sich alle vier um. Das muss ja nicht nur gewaschen werden, sondern auch teilweise gebügelt werden. Eure Waschmaschine ist Hightech pur, finde ich super! Lg Tina-Maria

  3. Haha, kenne ich, auch mit einem Kind gibt es Wäscheberge!! Bei uns is Montag immer Waschtag. Und was soll ich sagen, Maschine Nr.3 läuft schon!
    Schöne Woche noch!
    Anni

  4. Ich wasche gerne 🙂 Das ist eine meiner liebsten Hausarbeiten…hihi, kaum zu glauben. Ich darf bald einen Trockner von Hoover vorstellen, aber er ist noch nicht da. Freu mich schon riesig, denn unserer ist schon ne Weile kaputt und ohne Trockner ist alles so mühsam…

  5. Liebe Silvia.

    Ich wasche leidenschaftlich gern. Wäsche rein, fertig. Das was dann kommt, ist gar nicht mein Ding: aufhängen, abnehmen, bügeln, weglegen. Das ist alles ein Horror für mich.

    Deine Waschmaschine würde mir sich sehr gut gefallen. Sie ist schon eine Nummer besser als meine. Noch viel Freude mit ihr.

    Liebe Grüße Sabine

  6. Hallo Alessia,
    vielen Dank für die Vorstellung. Eine smart Waschmaschine, ich bin da noch etwas skeptisch.

    Die Steuerung per App muss wirklich nicht sein, aber ich gebe dir Recht, dass Statistiken schon eine feine Sache sind und helfen können 🙂

    Liebe Grüße,
    Miriam

Wir freuen uns auf eure Kommentare, denn nur so lebt ein Blog

%d Bloggern gefällt das: