Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Allgemein

Migros-ein Shop für Schweizer Spezialitäten!

Hallo meine lieben Leser  –  wie ihr wisst, probiere ich auch gerne neue Produkte im Lebensmittelbereich aus, die aus anderen Ländern kommen. Und vor ein paar Tagen habe ich ein schönes Testpaket  mit einigen Schweizer Produkten erhalten. Worüber ich mich sehr gefreut habe, denn Schweizer Produkte habe ich bisher noch nicht probiert. Wieso eigentlich? Vielleicht weil ich noch nie in der Schweiz Urlaub gemacht habe oder wieso auch immer? Schon ein bisschen komisch, denn Schweizer Schokolade ist ja weltberühmt!

Schweizer Produkte

Es handelt sich bei den Produkten, die ich bekommen habe, um eine bunte Mischung mit Produkten aus dem Migros Swiss Shop, die ich euch gerne vorstellen möchte. Leider war im Paket keine Schokolade dabei, was ich sehr bedauere, aber wie der Shop mitteilte, macht diese wegen der starken Hitze bis August Urlaub:)) Im Migros Swiss Shop bekommt ihr viele Schweizer Produkte aus dem Hause Migros-wie aus dem Namen ja bereits hervorgeht. Mit jeder Bestellung wird zudem die Lebenshilfe Lörrach unterstützt und zusätzlich mit 1 Euro pro Paket die Förderung und Betreuung von Kindern mit Behinderung durch die Lebenshilfe Lörrach, womit ein verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln ein Grundsatz der M-Industrie ist. Auch setzt sich die Migros Industrie aktiv für faire Arbeitsbedingungen, eine artgerechte Tierhaltung und einen effektiven Umwelt- und Klimaschutz ein. Viele Produkte bei Migros tragen das Bio Label, weil diese Produkte aus einer nachhaltigen Landwirtschaft stammen.  Weitere Infos zu dieser vorbildlichen Vorgehensweise findet ihr auf der Homepage des Migros Swiss Shop.

So, nun aber zu den Schweizer Produkten, die ich bekommen habe. Im Paket enthalten waren, wie ihr bereits oben im Foto erkennen könnt…

  • 1x M-Classic Älpler Magronen (500g)
  • 1x Rösti Mini (250g)
  • 1x Mix Fleisch Würzmischung (77g)
  • 1x Extra Brombeere Konfitüre (500g)
  • 1x M-Classic Risotto Baldo (1 kg)
  • 1x Espresso Classico  gemahlen (250g)
  • 1x Spitzbuben (75g)
  • 1x Swiss Ice Tea (330ml)

Die Schweizer Sprache bzw. manche Bezeichnungen für Produkte hören sich für mich manchmal ganz lustig an oder habt ihr schon mal was von Älpler Magronen gehört? Die Erklärung ist dann allerdings ganz einfach- es sind kurze Makkaroni, die ich dann auch gleich als erstes probiert habe. Die angegebene Kochzeit mit 10 Minuten war richtig und ich war ehrlich gesagt überrascht, wie gut die Nudeln geschmeckt haben. Denn hier handelt es sich um kein Bio Produkt, sondern um ganz normale Nudeln mit Eiern aus Bodenhaltung (Vollei), Hartweizengriess und 13,5 % Kochsalz, hergestellt in der Schweiz. Sie haben eine schöne gelbe Farbe, was ich auf das Vollei zurückführe und schmecken überhaupt nicht fad, wie das bei manchen Nudeln aus dem Supermarkt der Fall ist. Sehr lecker!

Älpler Magronen

Den Rösti habe ich nach  Packungsanweisung zubereitet und zwar wird er in einer beschichteten Pfanne ohne Fett gebraten. Dafür einfach aus der Packung drücken, in der Pfanne etwas auflockern und von beiden Seiten goldgelb braten. Zwischendurch den Rösti mit dem Pfannenwender etwas festdrücken und zum wenden auf einen Teller gleiten lassen, dann umgekehrt wieder in die Pfanne geben.  Ich habe ihn mit etwas Öl besprüht (Bertolli  Ölspray), obwohl bereits in der Inhaltsangabe Öl als Bestandteil angegeben war. Das Wenden hat bei mir nicht so gut geklappt, da der Rösti (oder heißt es das Rösti?) von der Konsistenz nicht richtig zusammen geblieben ist. Auch fand ich ihn ein bisschen trocken, obwohl lt. Angabe Öl bereits enthalten ist. Ansonsten kann ich die Qualität hier loben, denn der Rösti besteht aus 94% grob geriebenen Kartoffelstücken, die man deutlich sehen kann und auch schmeckt. Gewürzt ist er mit Gemüsebouillon und Gewürzextrakten, die nicht näher aufgelistet sind.

Rösti ungebraten…
Schweizer Rösti

Die Fleisch Würzmischung ist geschmacklich gut, aber die Zutatenliste hat mich dann doch etwas verschreckt! Ich bin der Meinung, bei Gewürzen kann man auf reine Gewürze, die gemischt werden, zurückgreifen und muss diese nicht noch verstärken mit Glutamat. Es sind hier bei den Inhaltsstoffen Gewürze wie jodiertes Kochsalz, Paprika, Rosmarin, Pfeffer, Muskatnuss, Thymian, Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch sowie Kurkuma angegeben, aber unter anderem eben auch die Zusätze Mononatriumglutamat und E 631sowie Maltodextrin. Ich habe die Würzmischung zum würzen von Putenfilets genommen, die ich anschließend auf dem Grill gebraten habe. Zuvor habe ich sie auch leicht mit dem Ölspray besprüht. Wie bereits erwähnt, ist es vom Geschmack her gut, man braucht auch nicht viel und es handelt sich um eine Gewürzmischung, die in der Schweiz hergestellt wurde.

Schweizer Gewürzmischung für Fleisch

Die Konfitüre habe ich zum Frühstück probiert. Es handelt sich um eine Schweizer Konfitüre aus Brombeeren und fand sie sehr fruchtig, aber etwas zu süß mit einem Zuckeranteil von 60%! Mein Mann hat etwas gemeckert, weil er auf diesen kleinen Kernen „rumkaute“, aber das ist eben für Brombeeren typisch. Zugesetzt ist hier nur Zucker, als Säuerungsmittel Zitronensäure und als Geliermittel Pektin.

Brombeer Konfitüre aus der Schweiz

Den Eistee fand ich auch sehr lecker und erfrischend, denn er war nicht zu süß und man hat hier gut den Anteil Schwarztee geschmeckt mit etwas Zitronenzusatz. Es handelt sich hier auch um ein Schweizer Produkt von Migros und ich glaube die Packung hier auch schon entdeckt zu haben!  Naja-warum auch nicht, sicher gibt es auch bei uns im Supermarkt Schweizer Produkte zu kaufen! Dazu habe ich gleich einmal den „Spitzbuben“ probiert -ein beliebtes Schweizer Teegebäck- passte ja perfekt! Es ist ein doppelter Keks aus Mürbeteig, der mit Himbeermarmelade gefüllt ist und die Oberseite ist ein lustiges Gesicht, wie ihr im Foto sehen können.

„Spitzbube“ zum Tee!

Beim Risotto heißt es in der Beschreibung, es handelt sich um Risotto Reis aus Italien, raffiniert und hergestellt in der Schweiz. Hat mich jetzt ehrlich gesagt etwas irritiert -Italien oder Schweiz? Leider habe ich dazu keine näheren Informationen gefunden. Dieses Produkt habe ich noch nicht probiert und kann somit noch nichts zum Geschmack berichten.

Beim Espresso handelt es sich um eine Spezial-Mahlung für Espressomaschinen im Stärkegrad vier von fünf, die aus einer Mischung aus ausgesuchten Arabica-Kaffees ( Südamerika und Indien/Indonesien) sowie kräftigen Robusta-Kaffees ( Afrika/Indien) besteht. Er ist bereits gemahlen und ich habe ihn über meinen Vollautomaten gebrüht, wo eine extra Vorrichtung für gemahlenen Kaffee integriert ist. Ich trinke ja sehr gern etwas kräftigen Kaffee bzw. Espresso und dieser schmeckt mir sehr gut. Er hat eine schöne Crema und passt perfekt als Abschluss nach dem Essen.

Die genauen Inhaltsstoffe aller Produkte könnt ihr den Beschreibungen entnehmen bei den jeweiligen Produkten im Migros Onlineshop. Ich möchte mich auch nicht als Moralapostel aufführen, denn ich genieße ja selbst zeitweilig Produkte, die nicht nur gesunde Zutaten enthalten. Dennoch führe ich einiges mit auf in meinen Beschreibungen, weil ich finde, dies gehört zu einem Test dazu. Und wie bereits erwähnt, gibt es auch bei Migros viele Bioprodukte zu kaufen. Schade finde ich, dass Migros nicht mehr solcher Produkte zum Testen geschickt hat. Die genauen Preise findet ihr ebenfalls im Shop sowie die Angaben zum Versand und natürlich noch viele andere Original Schweizer Produkte.  Und auf jeden Fall sollte ihr einmal die berühmte Schweizer Schokolade probieren!

Da habe ich auch gleich noch ein kleines Goodie für euch in Form eines 5 Euro Gutscheins, den ihr beim Kauf als Neukunde im Warenwert von 20 € einlösen könnt. Dafür einfach im Bestellvorgang folgenden Code eingeben: BL1-PALC-37C2-BPB2

„Gruezi miteinand“ eure Filine!

5 Kommentare

  1. Liebe Leute, es heisst nicht der oder das, sondern DIE Rösti 🙂 Die 'Älpler Magronen' isst man traditionell gemischt mit Kartoffeln und anschliessend mit Käse überbacken, dazu gibts Apfelkompott. Interessant, dass im Fleischgewürz so viele Zusätze enthalten sind, hab ich nicht gewusst und werde es somit in Zukunft nicht mehr kaufen. Lieber Gruss aus der Schweiz

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: