Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Allgemein

TePe Mundhygiene – ein wichtiges Thema!

Mit der Mundhygiene sollte sich ein jeder viel befassen, denn gerade in der Mundhöhle tummeln sich viele Bakterien, die die Zähne befallen oder auch schwerwiegende Krankheiten auslösen können. Natürlich ist das auch für mich ein wichtiges Thema und bisher kam ich mit Zahnbürste und Zahncreme ganz gut zurecht. Aber wusstet ihr, dass die Zanbürste alleine nur 60% der Zahnflächen reinigt? Denn in die Zahnzwischenräume kommt damit nicht unbedingt gut und schon gar nicht, wenn man Brücken hat und Zahnersatz trägt. Ab und zu verwende ich deshalb auch mal Zahnseide, aber meist, wenn ich unterwegs bin und irgendwo ausserhalb gegessen habe. Mit Zahnseide ist das auch so eine Sache, denn für Brücken benötigt man ein andere Seide als für Zähne, die in Ordnung sind.

Nun durfte ich einige Produkte von TePe kennenlernen, die ich vorher nur vom zufälligen Ansehen in der Apotheke kannte. Bei TePe handelt es sich um einen Vertrieb, der sich auf  Mundhygiene-Artikel spezialisiert hat. Und hier möchte ich nun ansetzen, denn es gibt die verschiedensten Möglichkeiten und  Reinigungsgeräte für die Zähne. Ich habe ein Paket mit dem folgenden Inhalt bekommen:

  • 1 x Interdentalbürsten – Original
  • 1 x TePe Angle- noch bessere Zugänglichkeit
  • 6 x TePe Mini Flosser
  • 1 x Zahnbürste
  • 1 x Interdental Gel

Zu den einzelnen Produkten: die Interdentalbürsten Original gibt es in neun Größen, passend für alle Interdentalräume und wie ihr dem Bild entnehmen könnt, habe ich von beiden sechs Größen zum Probieren erhalten. Jede Größe hat ihre eigene Farbe, so kann man sie leicht auseinander halten und ich finde dies auch praktisch, weil sich durch Farben die Größen gut merken lassen. Die kleinen Bürsten haben im Inneren einen kunststoffummantelten Draht, um so eine schonende Reinigung zu garantieren.
Das Interdental Gel besteht aus einer Kombination aus Chlorhexidinen und Fluoriden und soll das Zahnfleisch und die Zähnen schützen. Man trägt es einfach auf eine Bürste auf und reinigt damit ganz normal die Zahnzwischenräume. Außerdem hat es den Vorteil, einen extra Kariesschutz in den Interdentalräumen zu bieten.


Um euch das besser zu verdeutlichen, habe ich mal ein Foto von beiden Bürsten eingefügt. Hier sieht man auch gut, dass die TePe Angle- die Bürste mit dem langem Griff etwas gewinkelt ist. Das hat den Vorteil, dass man damit besser zwischen die Backen- und Vorderzähne kommt und auch von der Innenseite besser reinigen kann. Ich bin mit beiden Bürstenvarianten gut zurecht gekommen. Allerdings habe ich sehr kleine Zwischenräume und kann nur die Größen 0 – 2 einsetzen und 2 auch nur bei meinen Brücken. Aber dort funktioniert es ganz gut. Übrigens sollte man wirklich ganz vorsichtig damit umgehen, weil man sich sonst verletzen kann und somit auch Entzündungen hervorruft. Ansonsten finde ich diese Möglichkeit der Reinigung für Zahnzwischenräume gut, denn es setzen sich doch immer wieder Speisereste fest, die mit der normalen Zahnbürste nicht entfernt werden.

Die Mini Flosser von TePe sind sind kleine Zahnseidenhalter. Sie sind für Personen gedacht, die mit normaler Zahnseide nicht zurechtkommen und damit soll ein einfaches und schonendes Einfädeln ermöglicht werden. Hier muss ich gestehen, bleibe ich lieber bei meiner normalen Zahnseide, weil ich damit doch besser klarkomme. Vielleicht liegt es auch an der Stärke der Zahnseide, denn auch da gibt es Unterschiede oder ich bin einfach an die normale Variante gewöhnt. Die Halter sind sehr formschön,  liegen auch gut in der Hand und wer mit Zahnseide anfängt, sollte es ruhig damit ausprobieren.

Zuletzt die Zahnbürste, die mir gut gefällt, denn sie ist ganz einfach gearbeitet mit einem superleichten Kunststoffgriff, der im oberen Teil eine gummierte Mulde hat. Hier kann man den Daumen beim Putzen ablegen und wie ich festgestellt habe, garantiert dies sogar gut kreisende Bewegungen beim Zähn putzen- so wie es eigentlich sein soll! Die Borsten sind lang und weich und es verläuft noch eine Schicht zusätzlich aussen entlang, die kürzer ist. So kommt man mit den inneren langen Borsten auch etwas besser in die Zwischenräume und die äusseren kleinen massieren das Zahnfleisch. Ich finde die Bürste an sich sehr gut, aber die Borsten sind mir etwas zu weich.

Hier seht ihr noch ein Foto vom Infoblatt, in dem alles sehr schön erklärt und beschrieben war. Insgesamt gefallen mir die Mundhygieneartikel sehr gut und mit einigen komme ich auch gut zurecht. Das hängt natürlich auch immer mit etwas Gewöhnung zusammen und jeder hat ja so eigenen Bedürfnisse bei der Zahnpflege. Inzwischen sind ja auch so viele Möglichkeiten auf dem Markt, so dass hier jeder sein eigenes Ritual und die passenden Mittel herausfinden kann. 

Ich bedanke mich recht herzlich bei TePe Mundhygiene, dass ich diese Art der Mundhygiene kennenlernen durfte und einiges werde ich auf jeden Fall beibehalten.

Liebe Grüße von Filine!

4 Kommentare

  1. Hallo, bei mir ein Muss im Bad. Da ich einen Retainer habe sind diese TePe jeden morgen und Abend bei mir im Entsatz und das schon seit Jahren. Selbst mein Zahnarzt empfiehlt sie gerne. Besonders die mit den langen Griff bevorzuge ich , da sie super handlich sind. Lg Tina-Maria

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: