Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Allgemein

Meine Katzen sind verwöhnt!

Von Catz Finefood bekamen wir vor einiger Zeit ein Päckchen mit einer Feinkost-Speisekarte und selbstverständlich waren auch Futterpäckchen dabei! Insgesamt 12 Tüten zu 85g mit jeweils 2 verschiedenen Sorten, die auf der Speisekarte genau beschrieben sind. Auch die Zusammensetzung findet man dort. Bei Catz finefood auf Facebook werden regelmässig Tester gesucht für dieses hochwertige Futter, wer es auch gerne einmal testen möchte, sollte dort öfter vorbeischauen und sich darauf bewerben.

Die Sortenzusammensetzung ist wie folgt

  • 2 x Huhn & Fasan
  • 2 x Geflügel & Garnelen
  • 2 x Lamm & Büffel
  • 2 x Wild & Rotbarsch
  • 2 x Rind & Ente
  • 2 x Huhn & Thunfisch

Es handelt sich hier wirklich um ein Nass – Futter, was in die Kategorie hochwertig gehört, denn die Fleischinhaltsangabe bezieht sich auf einen hohen Anteil, was bei billigen Supermarkt – Sorten nicht der Fall ist. So ist bei beim Geflügel der Anteil mit durchweg 50 % angegeben bei den Sorten, die ich erhalten habe. Dazu gehören auch Innereien und Muskelfleisch. Dann kommt noch der Anteil der zweiten Fleischsorte in Höhe von etwa 20 % dazu und einige Inhaltsstoffe, die teilweise aus Kräutern, Ölen und Gemüse bestehen. Zugesetzt wird noch Taurin und Trinkwasser. Zweifelsfrei ein Gourmet -Essen für Katzen. Ausserdem ist es frei von Konservierungs- und Farbstoffen und enthält keine Geschmacksverstärker.

Und das ist genau der „Knackpunkt“, denn hier haben wir unsere Katzen wahrscheinlich schon zu sehr dem guten Essen „entwöhnt„! Beim Trockenfutter lege ich sehr viel Wert auf hochwertiges Futter, bereits von Anfang an, aber beim Nassfutter habe ich dann doch auch günstige Marken gekauft und die sind ja mit Geschmacksverstärkern angereichert. Und genau deshalb sind sie auf diese Futter fixiert! Nun sind ja die Katzen-Charaktere sehr unterschiedlich. Unser Kleinster frisst so ziemlich alles, er ist also nicht „anspruchsvoll“, was das Futter betrifft. Dies war in diesem Fall von Vorteil, denn er hat das Feinkost-Essen gemocht. 
Unsere Mittlere schlabbert meist nur etwas Soße, die Brocken verschmäht sie. Das macht sie bei jedem Nassfutter und so auch hier. Und unser Großer ist total mäkelig und hat diese edle Futter gar nicht angerührt!
Aber der Kater unserer Tochter besucht uns ab und zu und frisst auch mal die Näpfe unserer Katzen leer und der hatte kein Problem mit diesem wirklich guten Futter. Mein Fazit: das Futter ist von den Inhaltsangaben wirklich feinste Qualität, nur sollte man seine Katzen von Anfang an an gutes Futter gewöhnen, damit sie gute Kost auch fressen. Auch für später halte ich dies für besser, denn im Alter fangen die Krankheiten auch bei Katzen an und da kann es sich bei den Organen bemerkbar machen laut Tierarzt.
Ich bedanke mich bei Catz finefood für den Feinkost-Futtertest für unsere Katzen!

4 Kommentare

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: