Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Allgemein

Maronen-Nussschalen

Das erste Pralinenrezept, was ich Euch vorstellen möchte,
sind die Maronen Nussschalen.
Dies Rezept hab ich mir bei pralinenideen.de abgeschaut und etwas abgeändert.

Ihr benötigt:

100 g gekochte Maronen oder Kastanienmuß
20 g Zucker
60 g Sahne
80 g Vollmilchkuvertüre
54 Nuss Halbschalen
und gehackte Haselnüsse zum bestreuen
Canache: 
Ihr nehmt 30 g der Sahne und erhitzt sie so, dass sie kurz vorm köcheln ist. Dann gebt ihr die Kuvertüre zum Schmelzen in die Sahne. In der Zwischenzeit werden die Maronen mit dem Rest der Sahne und dem Zucker püriert, so dass eine gleichmäßige Creme entsteht. Wer mag kann natürlich auch die Creme etwas stückiger lassen. Diese wird dann zu der Kuvertüre-Sahne hinzu gegeben und zu einer homogenen Masse verrührt.
Jetzt füllt ihr die Canache in einen Spritzbeutel und füllt die Halbschalen so voll, dass eine kleine Wölbung über den Rand entsteht. Zum Schluss gebt ihr ein paar gehackte Haselnüsse oben drauf und fertig sind eure Maronen-Nussschalen.

filines testblog

1 Kommentar

  1. Pralinen habe ich auch noch nie selbst gemacht. So wie du es beschreibst, klingt es aber so, als würde selbst ich das mit meinen zwei linken Backhänden hinbekommen. Vielen Dank.

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: