Filine bloggt

Lifestyle, Familie, Reisen, Food
Allgemein

Karamellpralinen


Heute stelle ich euch die Lieblingspraline von meinem Mann vor – die Karamell Praline.
Hier hab ich etwas geschummelt und kein Karamell selbst gemacht,
denn die Schoki von Milka hat so eine leckere Creme, das sie perfekt dafür ist!

Also was ihr dafür benötigt:

300 g Milka Karamell Schokolade
50 g Butter
100 g Sahne
1 Lage Vollmilch Hohlkugeln
100 g Vollmilch Kuvertüre

Zum Verzieren:
200-300 g Vollmilch Kuvertüre
Puderzucker

Als erstes gebt ihr die Sahne mit der Butter in einen kleinen Topf und erhitzt alles.
Achtet darauf das es nicht köchelt! Dann lasst ihr die Schokolade in der Sahnemischung schmelzen.
Jetzt braucht ihr das Ganze nur noch in einen Spritzbeutel geben und in die Hohlkörper füllen.
Dabei achtet darauf nicht zu schnell zu arbeiten, sie sollten nicht zu voll sein,
damit man sie auch noch gut schliessen kann.

Für den Deckel lasst ihr 100 g Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen,
füllt sie in einen Einweg-Spritzbeutel und gebt soviel Kuvertüre in die Öffnung, das die Pralinen
glatt geschlossen sind.

Während die Pralinen abkühlen, lasst ihr noch einmal ca.200 g Vollmilch Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen, gebt dann etwas gehackte Kuvertüre (ca.50 g) zum runterkühlen hinein und erwärmt das Ganze nochmal kurz. Macht euch zwei/drei Suppenteller fertig in die ihr Puderzucker siebt. Jetzt könnt ihr nach und nach die Pralinen hinein geben, kurz in der Kuvertüre wälzen, die überschüssige Schokolade abstreifen und dann immer 5/6 Pralinen in einen Teller mit Puderzucker legen. Wartet bis sie leicht antrocknen und wälzt sie dann mit einer Pralinengabel in dem Puderzucker.Lasst sie dann aber auch in dem Puderzucker zum auskühlen liegen.

Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst Du automatisch dem Datenschutz unserer Seite zu!

%d Bloggern gefällt das: